Allgemeines in NUE

Alles rund um NUE
traveller
Beiträge: 443
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 14:14

Re: Allgemeines in NUE

Beitragvon traveller » Do 6. Dez 2018, 14:39

Ich meinte nicht nur FRA und MUC (gewisser 10 %-Minuseffekt bei Bestandsstrecken ist durch neue Strecken normal; bei MUC kann es evtl. an den Streichungen gelegen haben), sondern vorallem DUS und HAM. Wie erklärt sich das? Fahren die 7 000 früheren Einsteiger nun auch alle wieder Zug und PKW, mangels Frequenzen/fairem Preis? Und wo sind die 4 000 ehemaligen AB-Umsteiger geblieben? Oder glaubt man in der LH Group, so die Auslastung in die Hubs stärken zu können? Die Zahlen belegen genau das Gegenteil, übrigens auch nach ZRH und VIE.

Aber ok, LH/EW scheint soweit alles richtig zu machen in NUE, wenn's sonst niemandem auffällt...

@ jetfan
klar ist damit die Metropolregion NÜRNBERG gemeint ;)
Jumpseat
Beiträge: 269
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 11:58
Wohnort: Marburg

Re: Allgemeines in NUE

Beitragvon Jumpseat » Do 6. Dez 2018, 16:35

Nun ich denke schon, dass viele ehemalige P2P Passagiere innerdeutsch jetzt anders Reisen, Bahn, Auto, von MUC fliegen und AB Umsteiger sich andere Angebote gesucht haben als EW in DUS.
Es ist ziemlich klar, dass hier die Strategie eines jeden Monopolisten aufgeht, warum ein großes Angebot zu einem mittleren Preis anbieten, wenn ich ein kleineres Angebot teuerer vermarkten kann.
Es muss die Auslastung in die Hubs nicht gestärkt werden, wenn man ggf. die Kundschaft auch direkt an die Hubs bekommt (durch Bahn/Autoanreide nach FRA/MUC, das ist für LH allemal billiger als ein Flug Ex-NUE der fast nur Umsteuger befördert. Insbesondere im preissensiblen Bereich macht man dann eben ab NUE kein Angebot. Hat auch viel mit der Sandwichproblematik zu tun.
traveller
Beiträge: 443
Registriert: Mi 18. Feb 2009, 14:14

Re: Allgemeines in NUE

Beitragvon traveller » Fr 7. Dez 2018, 17:37

Danke, genau das meinte ich! Läuft also nachwievor auf einen Aderlass zur Gewinnoptimierung bei LH/EW hinaus. Schon eine "besondere Leistung" Potenzial früheren P2P-Aufkommens nach DUS/HAM dermaßen verkommen zu lassen, während man kaum einen der AB-Umsteiger hinzugewinnt, und sich das Volumen auf allen Flügen noch reduziert. Für die LH Group sicher nur Peanuts, doch für NUE ein nicht unerheblicher Verlust.

Wird wohl so sein: für einen HAM/DUS-Flug dürfte keiner mehr nach FRA/MUC fahren, für andere P2P-Reisen aber sicher noch zu viele. Für LH sind das zwar günstige Zusatzeinnahmen, für NUE hingegen potenziert sich jede neue Hubanbindung bzw. Direktflug ins 3 bis 10-fache. Daher kann ich beim "teureren Umsteigeflug ex NUE" nicht so ganz zustimmen. Würde LH den nicht anbieten, kämen sie kaum an die andere Hälfte ran, dafür AF/KL u. a. umso mehr.

Insofern kanns nur eine Richtung geben: noch stärker raus aus der Sandwichlage - möglichst bald Anschluß an LON/CPH/HEL, noch mehr Direktziele mit FR/ST/W6 generieren und Nischenmärkte erschließen z. B. mit Volotea, flybe, S7, Air Astana, FlyErbil, Georgian, flydubai.

Zurück zu „Flughafen Nürnberg“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste